Wie kann ich einen guten Seitenschneider kaufen?

SeitenschneiderEin Saitenschneider ist eine Zange, welche harte Materialien wie zum Beispiel Drähte mühelos zerschneiden kann. Die Funktion ist einem Bolzenschneider ähnlich. Indem du aber einen Seitenschneider kaufen willst, hast du dich für ein kleineres, leichteres und günstigeres Gerät entschieden. Sehr grobe schwere Materialien mit einem großen Durchmesser (Stahlrohre) sind jedoch für einen Seitenschneider eher ungeeignet.

Was ist bei dem Kauf eines Seitenscheider zu beachten

Entscheidet man sich für den Kauf eines solchen Artikels, so gibt es natürlich einiges zu beachten. Denn die Auswahl ist groß und viele Angebote klingen einfach sehr verlockend. Jedoch sollte immer bedacht werden, dass der Artikel perfekt zu den eigenen Ansprüchen und dem jeweiligen Verwendungszweck passen muss. So ist es ein Unterschied,ob sich der ambitionierte Laie einen Seitenschneider kaufen möchte oder der professionelle Handwerker. Einen NWS Seitenschneider zu kaufen ist zum Beispiel eine lohnenswerte Anschaffung. Denn dieser Artikel ist robust und leistungsstark. Gleichzeitig weist das Gerät gute Ergebnisse auf und arbeitet über einen langen Zeitraum bei vollem Gebrauch beständig und zuverlässig. Gehärtete Schneiden sind von Vorteil. Nachfolgend die wichtigsten Kriterien für einen leistungsstarken Seitenschneider im Überblick.

Beim Kauf sollten unbedingt überprüft werden; das ist zu beachten:

  • glattes und sauberes Schneiden
  • leicht ausführbar, auch bei Einhand Betätigung
  • Präzisionsschliff
  • welche Materialien können bearbeitet werden: Kupfer, Aluminium, Stahl
  • vorhandener Klemmschutz vermeidet Quetschverletzungen
  • günstige Übersetzungsverhältnisse bewirken geringen Kraftaufwand
  • Schneidengeometrie sorgt für beste Schnitt-Ergebnisse
  • Nachstellbares Schraubgelenk
  • Selbstsicherung der Schneiden
  • Verarbeitung des Werkzeugstahls: geschmiedet und Öl-gehärtet
  • isolierte Griffe, VDE geprüfte Ware wird empfohlen
  • Preis-Leistungsverhältnis checken

Deshalb ist ein Seitenschneider von Nutzen

seitenschneiderEinen Seitenschneider zu kaufen, bringt den Vorteil, dass sehr einfach und mühelos sämtliche harte Materialien getrennt werden können. Eine herkömmliche Schere würde diese Arbeit nicht ausführen können. Drähte, Keilschneiden und Saiten können mit Hilfe eines Seitenschneider folglich bestens bearbeitet werden. Egal ob man diesen Seitenschneider für den Hausgebrauch benötigt oder aber für Montagearbeiten, auf einem Hof, in einer Gärtnerei oder in der Baubranche – die Einsatzgebiete sind vielfältig.

Ein Seitenschneider bedeutet, dass das Arbeiten unabhängig weiterer Zusatzgeräte ermöglicht wird. Es wird zum Beispiel kein Strom benötigt. Deshalb ist eine Benutzung zu jeder Zeit möglich und das Verletzungsrisiko ist gleichzeitig sehr gering. Es resultieren daraus entschieden weniger Unfälle. Hat man einen Seitenschneider erworben, so kann man stets kleine Reparaturen oder handwerkliche Tätigkeiten vornehmen, die sonst ein anderes Arbeitsmittel, wie eine herkömmliche Schere kaum schaffen wird.

Die Vorteile eines Seitenscheiders sind:

  • präzises und leistungsstarkes Arbeiten wird ermöglicht
  • robust und einfach im Gebrauch
  • nur Hebelkraft und Muskelkraft erforderlich
  • günstig in der Anschaffung

Nachteilig ist dagegen, dass sehr harte Materialien mit einem großen Durchmesser eher schlecht bearbeitet werden können. In diesen Fall ist ein Bolzenschneider besser geeignet.

Unterschiede der diversen Seitenschneider ModelleSeitenschneider1

Bei einem Seitenschneider ist die wirkende Kraft die Hebelkraft. Diese wird durch die zwei Griffe erzeugt. Alles andere bewirkt die eigene Muskelkraft und die Schnittbewegung. Diese Wirkungsweise ähnelt einer Schere, jedoch ist die wirkende Kraft natürlich höher. Denn: Je höher die verwendete Handkraft ist, desto größer ist auch das Ergebnis bei der Arbeit. Sogenannte Doppelgelenk-Konstruktionen bewirken eine enorme Verstärkung der eigenen Muskelkraft. So kann man bei gleichem Kraftaufwand weitaus härtere Materialien zerschneiden. Deshalb lohnt es sich, bei ständigem Gebrauch und über einen längeren Zeitraum hinweg, einen leistungsstärkeren Seitenschneider zu kaufen.

Ebenso gibt es Unterschiede in der Qualität und der Verarbeitung. So ist es möglich, dass bei einigen sehr günstigen Angeboten das Schneidemesser schneller stumpf wird oder starke Gebrauchsspuren auftreten. Ebenso muss der Seitenschneider in seiner Konstruktion festgezogen sein und muss straff sitzen. Liegt der Seitenschneider gut in der Hand, ist dies ein Qualitätsmerkmal und einem mehrstündigen Arbeiten steht nichts im Wege. Man kann Seitenschneider kaufen, die gepolsterte Griffe haben und das Arbeiten somit erheblich begünstigen. Mit einem Seitenschneider kann man wie mit einer Zange arbeiten. Alle Schnitte werden genau ausgeführt. Bei einem kompakteren Modell sind jedoch die Schnitte weitaus präziser. Außerdem wird der eigene Kraftaufwand maßgeblich geschont.

Einen guten Seitenschneider kaufen bedeutet, dass man eine Anschaffung für eine weitaus längere Zeit getätigt hat. Es bedarf hierbei keiner gesonderten Pflege oder Wartung des Gerätes. Jedoch reicht es, bei einmaligen Arbeiten ein kleineres und leichteres Seitenschneidermodell zu wählen. Diese sind bereits für weniger Geld erhältlich. Jedoch ist in diesen Fällen eine kürzere Lebensdauer zu erwarten. Negativ könnte unter Umständen sein, dass die Schnitte nicht exakt ausgeführt werden können. . Im schlimmsten Fall wäre es möglich, dass sich der Seitenschneider beim Schneiden verhackt oder verkantet und ein weiteres Arbeiten unmöglich macht. Am besten wählt man ein solides Modell, welches eine Art Klassiker darstellt.

» Hier kannst du den besten Knipex Seitenschneider kaufen!