Vorschlaghammer Test: Die besten Vorschlaghämmer im Vergleich!

VorschlaghammerDer Vorschlaghammer Test sammelt für dich alle wichtigen Informationen für den Kauf des passenden Werkzeugs. Während ein herkömmlicher Hammer in fast jeden Haushalt zu finden ist, tauchen Vorschlaghämmer meist in gewerblichen Betrieben auf und werden in Handwerksberufen genutzt. Die schweren Werkzeuge werden für den Abriss und andere grobe Tätigkeiten verwendet, die einen hohen Krafteinsatz erfordern.

Der beste Vorschlaghammer für verschiedene Arbeiten kann nach Kundenrezensionen, Erfahrung oder durch den Vergleich von der Testsieger gefunden werden. Der Vorschlaghammer Vergleich sammelt alle Informationen rund um Modelle, Materialien und Hersteller, damit Sie den passenden Hammer für die langjährige Nutzung finden.

Vorschau
Testsieger
Extra Grosser Vorschlaghammer 10LB / 4500 Gramm mit 2K Fiberglasstiel 92cm aus der ENFORCE Serie von...
Preis-Tipp
Meister Vorschlaghammer - 4 kg Kopfgewicht - Vibrationsarmer Fiberglas-Stiel - Gehärteter Stahlkopf...
Hochwertig
Fiskars Vorschlaghammer, Gewicht: 5 kg, Karbonstahl (geschmiedet), Schwarz/Orange, XXL, 1001618
Titel
Extra Grosser Vorschlaghammer 10LB / 4500 Gramm mit 2K Fiberglasstiel 92cm aus der ENFORCE Serie von...
Meister Vorschlaghammer - 4 kg Kopfgewicht - Vibrationsarmer Fiberglas-Stiel - Gehärteter Stahlkopf...
Fiskars Vorschlaghammer, Gewicht: 5 kg, Karbonstahl (geschmiedet), Schwarz/Orange, XXL, 1001618
Kundenbewertung
Preis
39,95 EUR
24,99 EUR
56,77 EUR
Testsieger
Vorschau
Extra Grosser Vorschlaghammer 10LB / 4500 Gramm mit 2K Fiberglasstiel 92cm aus der ENFORCE Serie von...
Titel
Extra Grosser Vorschlaghammer 10LB / 4500 Gramm mit 2K Fiberglasstiel 92cm aus der ENFORCE Serie von...
Kundenbewertung
Preis
39,95 EUR
Weitere Infos
Preis-Tipp
Vorschau
Meister Vorschlaghammer - 4 kg Kopfgewicht - Vibrationsarmer Fiberglas-Stiel - Gehärteter Stahlkopf...
Titel
Meister Vorschlaghammer - 4 kg Kopfgewicht - Vibrationsarmer Fiberglas-Stiel - Gehärteter Stahlkopf...
Kundenbewertung
Preis
24,99 EUR
Weitere Infos
Hochwertig
Vorschau
Fiskars Vorschlaghammer, Gewicht: 5 kg, Karbonstahl (geschmiedet), Schwarz/Orange, XXL, 1001618
Titel
Fiskars Vorschlaghammer, Gewicht: 5 kg, Karbonstahl (geschmiedet), Schwarz/Orange, XXL, 1001618
Kundenbewertung
Preis
56,77 EUR
Weitere Infos

Was ist ein Vorschlaghammer?

Der Vorschlaghammer ist ein Werkzeug für grobe Abrissarbeiten. Er wird vor allem im gewerblichen Betrieb, aber auch in Privathaushalten verwendet. Ein klassischer Vorschlaghammer besteht aus einem Hammerkopf und einem Stiel mit Grifffläche. Anders als ein herkömmlicher kleiner Hammer ist die Finne, das keilförmige Ende des Hammers, bei einem Vorschlaghammer abgerundet. Gute Vorschlaghämmer sind bereits zwischen 15 und 30 Euro erhältlich. Wenn Sie einen Vorschlaghammer kaufen möchten, der sich für den professionellen Einsatz eignet, kann der Preis auch bei 100 oder 600 Euro liegen.

Der Hammerkopf weist in der Regel eine runde oder quadratische Form auf und kann in seinem Gewicht zwischen drei und 20 Kilogramm variieren. Er wird meist aus Eisen oder Stahl geschmiedet. Auch der Stiel des Hammers kann nach seiner Länge ausgesucht werden. Sie beträgt meist zwischen 60 und 120 Zentimeter. Für eine lange Haltbarkeit sollte der Steil aus einem splitterfreien Holz, Kunststoff oder Fiberglas hergestellt worden sein. Für eine angenehmere Handhabung eignet sich ein Griff, der mit Gummi überzogen ist.

Ein Vorschlaghammer weist ein sehr hohes Gewicht auf, damit er beim Abriss effektiv genutzt werden kann. Aufgrund seines Gewichts muss er beidhändig geführt werden. So wird ein punktgenaues Zielen bei der Arbeit mit dem Hammer gewährleistet. Der Vorschlaghammer kann auch für den privaten Gebrauch genutzt werden, findet aber meist in Handwerksberufen Anwendung. Er wird meist bei Abrissarbeiten und anderen groben Tätigkeiten eingesetzt, die eine hohe Krafteinwirkung erfordern. Die vielen Bezeichnungen des Vorschlaghammers spiegeln seine vielseitigen Einsatzmöglichkeiten wider. In den Hamburger Werften wird er Lehmann genannt, im Saarland Bello und in seiner Form als Bergbauhammer gilt er auch als Mottek. Was der beste Vorschlaghammer ist, ist abhängig von der Arbeit, für die er benötigt wird.

Wofür wird der Vorschlaghammer genutzt?

Der schwere Hammer kommt besonders bei Abrissarbeiten und anderen groben Tätigkeiten im Handwerk zum Einsatz. Er wird verwendet, um etwas zu zerschlagen oder in den Boden zu treiben. Ein Vorschlaghammer kann auch im privaten Gebrauch Anwendung finden, kommt aber öfter im gewerblichen Betrieb vor.

Im Handwerk wird er für die groben Arbeiten genutzt. Dazu gehört die Blechbearbeitung beim Schiffsbau oder im Stahlbau. Das Baugewerbe verlässt sich für grobe Arbeiten, die viel Krafteinsatz erfordern, auf den Vorschlaghammer. Zusätzlich spielt der Hammer auch in der Industrie und im Bergbau eine wichtige Rolle. Moderne Variationen des Hammers können sogar als Trainingsgeräte für die Steigerung von Kraft und Ausdauer genutzt werden. Die möglichen Einsatzbereiche für das Werkzeug sind vielfältig. Die Voraussetzungen, die der Vorschlaghammer erfüllen sollte, hängen von der Tätigkeit ab, für die er benötigt wird.

Das Gewicht des Hammerkopfes und die Länger des Stiels haben sich im Vorschlaghammer Vergleich als entscheidend für die Wucht erwiesen, die mit dem Schlag erreicht werden kann. Das Gewicht des Hammers hat zudem Auswirkungen darauf, wie angenehm er in der Handhabung ist. Bei langen Arbeitszeiten mit dem Vorschlaghammer zahlt sich die Investition in ein Modell mit Fiberglaskern im Stiel aus. Diese Vorschlaghämmer zeichnen sich als besonders erschütterungsarm aus.

Für der Einsatz in der Landwirtschaft eignen sich Vorschlaghämmer mit austauschbaren Nyloneinsätzen. So werden die einzuschlagenden Zaunpfähle nicht beschädigt. Der Hammer sollte nach der zu verrichtenden Arbeit ausgewählt werden. Für besondere Arbeitsbereiche gibt es einige Sonderformen, die sich in ihrem Aufbau von einem herkömmlichen Vorschlaghammer unterscheiden.

Welche Modelle gibt es?

Bereits der herkömmliche Vorschlaghammer variiert in seinem Aufbau und kann für viele verschiedene Arbeiten genutzt werden. Daneben existieren noch einige Modelle, die für spezielle Tätigkeitsbereiche angepasst sind Dazu gehören der Fäustel und der Kreuzschlaghammer. Eine weitere Form ist der Gym-Hammer für den Gebrauch als Trainingsgerät. Die Auswahl des Modells ist abhängig von der Arbeit, die mit ihm verrichtet werden soll.

Fäustel

Der Fäustel wird der Kategorie des Abrisshammers zugeordnet, zeichnet sich aber durch sein geringeres Gewicht aus. Das Modell wird auch Fausthammer genannt und besonders von Steinmetzen eingesetzt. Der Hammer hat in der Regel nur ein Gewicht von ein bis zwei Kilogramm und einen Stiel mit einer Länge von 40 bis 60 Zentimetern. Damit ist er einfacher in der Handhabung als ein herkömmlicher Vorschlaghammer. Seine beiden Schlagflächen sind, anders als bei einem normalen Hammer, quadratisch und flach.

Handwerker mit Erfahrung im Umgang mit dem Fäustel setzen ihn meist für Metall- und Meißelarbeiten ein. Der Fäustel eignet sich auch für Heimwerker, der im Bad oder in der Küche Fliesen von der Wand abtrennen möchten. Diese Sonderform des Vorschlaghammers hat weniger Wucht hinter seinen Schlägen, ist aber einfacher in der Anwendung.

Kreuzschlaghammer

Bei einem klassischen Vorschlaghammer ist die Finne, die quer zum Stiel verläuft, in der Regel abgerundet. Ein Kreuzschlaghammer unterscheidet sich in seiner Finne von einem Vorschlaghammer. Diese verläuft in Richtung des Stiels und nicht quer zu ihm. Diese Sonderform wird meist in Schmiede-Werkstätten verwendet. Dabei kann er für grobe Arbeiten und die Stahlbearbeitung genutzt werden. In der Länge seines Stiels und dem Gewicht des Hammerkopfes variiert der Kreuzschlaghammer ebenso wie der Vorschlaghammer.

Gym-Hammer

Der Gym-Hammer ist eine moderne Alternative zum herkömmlichen Vorschlaghammer. Er wird nicht für handwerkliche Arbeiten, sondern für das Training des Körpers genutzt. Sein Aufbau ist sehr ähnlich zu dem herkömmlichen Vorschlaghammer und zeichnet sich durch ein ebenso hohes Gewicht des Hammerkopfes aus. Der Griff des Gym-Hammers ist allerdings leichter als bei einem Vorschlaghammer. Die Sporthämmer können aus einem Guss gefertigt werden oder sich aus Hammerkopf und Stiel zusammensetzen.

Als Trainingsgerät fordert der Gym-Hammer besonders die Oberarm- und Oberkörpermuskulatur. Aber auch die Unterarmmuskulatur und der Griff der Hände werden gestärkt. Mit einem Gym-Hammer können die allgemeine Kraft, Ausdauer und Koordination gefördert werden. Die Übungen dafür ähneln den Bewegungen bei der Arbeit mit einem Vorschlaghammer. So kann unter anderem mit dem Gym-Hammer auf einen Reifen geschlagen werden. Als ungewöhnliches Sportgerät dient der Gym-Hammer zum effektiven Training des Körpers.

Was sollte beim Kauf beachtet werden?

Damit der Vorschlaghammer über einen langen Zeitraum gute Arbeitsergebnisse hervorbringt, sollte er aus hochwertigen Materialien bestehen. Dabei werden der Hammerkopf und der Stiel separat voneinander hergestellt. Für eine angenehme Handhabung sorgen ein ergonomisch geformter Griff und eine saubere Verarbeitung des Hammers. Die gute Qualität des Vorschlaghammers sorgt nicht nur für die Langlebigkeit des Produkts, sondern auch die Arbeitssicherheit.

Hammerkopf

Der Hammerkopf stellt das größte Gewicht des Vorschlaghammers dar. Er wird meist aus Eisen oder Stahl geschmiedet und kann bei Bedarf durch austauschbare Nylon- oder Kunststoffeinsätze ergänzt werden. Zusammen mit der Länge des Stiels ist das Gewicht des Hammerkopfes entscheidend für die Wucht des Schlags. Die Form des Kopfes und das Gewicht werden nach der auszuführenden Arbeit ausgewählt.

Der Hammerkopf ist bei einem herkömmlichen Vorschlaghammer rund oder quadratisch geformt. Die Oberfläche sollte glatt sein und ist idealerweise geschliffen. Wenn das Material schonend bearbeitet werden soll, eignen sich austauschbare Kunststoff- oder Nyloneinsätze als Ergänzung. Für die Langlebigkeit des Hammers sollte der Hammerkopf regelmäßig gepflegt werden. Das Einreiben mit Öl verringert das Risiko auf Rostbildung durch Schweiß oder Wasser.

Das Stielmaterial

Bei einem Vorschlaghammer Test ist es wichtig, dass das Material des Stiels den Belastungen der wuchtigen Schläge standhält. Die Länge des Stiels kann nach den Anforderungen der Arbeit ausgewählt werden und zwischen 60 und 120 Zentimetern betragen. Das Material für die Herstellung sollte jedoch in seiner Qualität getestet werden, um einer langjährigen Nutzung gerecht zu werden. Meist werden die Stiele von Vorschlaghämmern aus splitterfreiem Massivholz, Kunststoff oder Fiberglas hergestellt.

Bei einem Stiel aus Holz sollte darauf geachtet werden, dass das Hol langfaserig ist und die Maserung parallel zum Stiel verläuft. Astansätze erhöhen dabei die Bruchgefahr bei der hohen Belastung des Hammers. Als besonders hochwertig wird Hickoryholz in Bewertungen beschrieben. Erfahrungen zeigen, dass es besonders hart und splitterfest ist. Eine besondere Kaufempfehlung bei langen Arbeiten mit dem Vorschlaghammer ist ein Stiel mit einem Fiberglaskern. Das Fiberglas dämpft die Vibrationen beim Aufschlag. Das erschütterungsarme Arbeiten macht den Hammer in der Handhabung angenehmer. Ein hochwertiger Stiel ist eine wichtige Voraussetzung für die Sicherheit während der Arbeit mit dem Vorschlaghammer.

Einige Modelle weisen am oberen Ende des Stieles einen Stielschutz auf. Dieser ist nicht notwendig, aber eine sinnvolle Ergänzung. Er besteht aus einer Hülse aus Metall oder Kunststoff. Die Hülse schützt den Stiel des Hammers, wenn der Schlag einmal nicht trifft.

Der Griff

Für die Handhabung des Vorschlaghammers ist neben dem Stiel der Griff des Hammers verantwortlich. Während der Stiel den Belastungen standhalten muss, sollte der Griff rutschfest und ergonomisch geformt sein. Damit ist gewährleistet, dass der Hammer effektiv und sicher genutzt werden kann.

Im Vorschlaghammer Test zeichnet sich eine Gummierung des Griffs als zuverlässiges Material für einen rutschfesten Griff aus. Eine angeraute Fläche verstärkt diesen Effekt weiter und macht den Hammer zusätzlich angenehmer in der Handhabung. So kann der Hammer auch über einen langen Zeitraum ohne Probleme genutzt werden.

Die Verarbeitung

Damit der Hammer über einen langen Zeitraum genutzt werden kann, zahlt es sich aus im Vorschlaghammer Vergleich auf die Verarbeitung zu achten. Viele Markenprodukte weisen eine bessere allgemeine Verarbeitung als billige Vorschlaghämmer auf. Die Verarbeitung sichert Ihnen auf Dauer gute Arbeitsergebnisse. Einige Hersteller bieten Produkte mit TÜV- oder GS-Siegel an. Diese Modelle sind besonders im gewerblichen Bereich zu empfehlen und punkten in Vergleichen durch ihre zuverlässige Qualität.

Bei der Abrissarbeit und anderen groben Tätigkeiten wird der Vorschlaghammer großen Belastungen ausgesetzt. Daher muss die Verbindung zwischen Stiel und Hammerkopf sicher sein. Diese Verbindung wird auch als Ange bezeichnet. Sie sollte gut sichtbar sein, damit Sie vor dem Kauf die Qualität überprüfen können. Am besten eignet sich als Verbindung eine Verkeilung oder Verschraubung. So können Sie den Hammer durch eine Bewertung der Verbindungsqualität einschätzen.

Hersteller für Vorschlaghämmer

Bei dem Kauf eines Vorschlaghammers sind einige wichtige Kriterien zu beachten, damit sicher und effektiv mit dem Werkzeug gearbeitet werden kann. Viele Hersteller garantieren durch Prüfsiegel oder positive Kundenrezensionen für die Qualität ihrer Produkte. So finden Sie einen hochwertigen Vorschlaghammer, mit dem sie über lange Zeit hinweg gute Arbeitsergebnisse erzielen können. Zu den wichtigsten Herstellern für Vorschlaghämmer gehören unter anderem Fiskars, Brüder Mannesmann und Picard. Sie zeichnen sich alle durch lange Erfahrungen in der Produktion von Werkzeugen aus und bieten Produkte mit geprüfter Sicherheit an. Mit dem richtigen Produkt kann sicher und angenehm gearbeitet werden.

Fiskars

Der finnische Hersteller Fiskars wurde bereits 1649 gegründet. Er kann sich auf langjährige Erfahrung in der Konstruktion und Fertigung verschiedener Werkzeuge berufen. Die Produkte von Fiskars zeichnen sich durch ihre geprüfte Sicherheit und Qualität aus, die sie sorgfältig bewerten und testen. Die Stiele sind mit einem Glasfaserkern verstärkt und zeichnen sich durch eine beinahe unlösbare Verbindung aus. Fiskars bietet Vorschlaghämmer in verschiedenen Größen und Gewichtsklassen an, aus denen sie das passende Modell auswählen können.

Brüder Mannesmann

Das Unternehmen wurde in Deutschland von zwei Brüdern gegründet, nach denen es auch benannt wurde. Als renommierter Werkzeughändler arbeiten sie mit hochwertigen Produkten, die auch hohen Belastungen standhalten. Für die Arbeitssicherheit bietet die Firma Brüder Mannesmann Vorschlaghämmer mit Prüfsiegeln an. So finden Sie ein hochwertiges Produkt, das viele Jahre gute Arbeitsergebnisse erzielt.

Picard

Die Picard GmbH gehört zu den wichtigsten Herstellern von Handwerkzeugen und Hämmern in Deutschland. Das Unternehmen arbeitet mit Testbericht, Kundenrezension und langer Erfahrung an der Konstruktion von hochwertigen Werkzeugen. Seit 1857 produzieren sie an ihrem Standort in Wuppertal. Damit bieten sie eine Qualität für die Verwendung in professionellen Betrieben. Ihre Werkzeuge zeichnen sich durch eine hochwertige Verarbeitung aus, die sie robust und besonders langlebig macht. So erreichen sie eine hohe Kundenzufriedenheit und gute Arbeitsergebnisse mit ihren Produkten.

Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Bis jetzt keine Bewertung
Loading...