Sandstrahlpistole Test: Die besten Sandstrahlpistolen im Vergleich

Das Stahlgeländer am Kellereingang hat seine besten Zeiten schon hinter sich gelassen? Du wolltest es schon lange mal wieder herrichten, aber es fehlt die Zeit. Mit Schleifpapier dauert die Arbeit bestimmt Ewigkeiten. Wenn du dieses Problem so oder ähnlich kennst, dann solltest du dich im Folgenden über Sandstrahlpistolen, und worauf man beim Kauf von Sandstrahlpistolen achten muss, informieren. Denn mit diesen werden genau solche Arbeiten durchgeführt, wie zum Beispiel das Entfernen des Lackes von einem Stahlgeländer.

Wofür braucht man eine Sandstrahlpistole und für welche Arbeiten ist sie zu empfehlen?

Eine Sandstrahlpistole wird zum Abtragen von Lacken, Rost oder anderen Schichten von Gegenständen, die aus Metall oder Stahl bestehen, genutzt. Auch zum entfernen von Schmutz ist dieses Arbeitsgerät ideal geeignet. Weitere denkbare Anwendungsgebiete ist die Reinigung von Motoren, Maschinen und Anlagen aller Art, aber auch Mauern oder Fassaden. Natürlich können neben Motoren auch weitere Autozubehör-Teile wie beispielsweise Felgen sandgestrahlt werden. Wer nicht nur „grob“ arbeitet, der kann eine dafür geeignete Sandstrahlpistole auch im „Mikrobereich“ nutzen. Im Kunstbereich werden teilweise ebenfalls Sandstrahlpistolen eingesetzt.
Grundsätzlich lässt sich sagen, dass derartige Pistolen der ideale Ersatz für Arbeiten mit Schleifpapier, Scheuermittel und teilweise auch dem Hochdruckreiniger sind. Wurden Flächen mit einer Sandstrahlpistole bearbeitet, lassen sich hervorragend Lacke und Farben aufbringen. Übrigens: Über eine eventuell gesundheitsschädliche Wirkung musst du dir keine Gedanken machen. Die vom Hobbyhandwerker verwendeten Sandarten sind vollkommen unbedenklich.

Welche Arten von Sandstrahlpistolen gibt es?

Sandstrahlpistolen lassen sich in zwei Kategorien aufteilen. Es gibt Pistolen mit Saugbrecher und es gibt Pistolen mit Schlauch. Pistolen mit Saugbrecher verfügen nur über einen einzigen Schlauch. Sie benötigen lediglich einen Druckluftanschluss und sind deshalb flexibel und vielseitig einsetzbar. Zudem liegen sie gut in der Hand und sind daher sehr gut geeignet für kleine Arbeitsflächen, die nicht ohne Weiteres bearbeitet werden können. Auf Grund der geringen Leistung und dem einhergehenden geringen Strahlgutvolumen sind diese Pistolen nur für kleinere Arbeiten, unter anderem für Hobbyhandwerker, geeignet. Interessant als Hobbyhandwerker wäre zum Beispiel die Metabo – SSP 1000. Diese bietet einen Luftdruck von 7 bar und ist aus Metall gefertigt. Sie ist trotz Metall als Material relativ leicht (700 Gramm) und handlich und liegt auch preislich nicht im höheren Preissegment.
Dagegen ist die Pistole mit Schlauch schon für einen professionelleren Einsatz gedacht. Sie wird mit zwei Schläuchen an Kompressor und Strahlgutbehälter angeschlossen. Zusätzlich muss ein Sandstrahlgerät eingebunden werden. Sodann ist die Sandstrahlpistole einsetzbar und kann, insbesondere bei größeren Flächen, gut genutzt werden. Auf Grund des externen Kompressors ist die Pistole auch für einen Dauereinsatz, also über einen längeren Zeitraum, geeignet. Der größte Nachteil dürfte hier der Kostenfaktor sein. Immerhin wird zusätzlich ein Sandstrahlgerät beziehungsweise ein Kompressor benötigt. Ein weiterer Nachteil ist der schwerer zu bewerkstelligende Aufbau. Insbesondere Anfänger dürften bei einer Sandstrahlpistole mit Schlauch Probleme beim Aufbau bekommen.

Worauf sollte man beim Kauf einer Sandstrahlpistole achten?

Vor dem Kauf sollte man sich genau überlegen, für welches Einsatzgebiet man die Sandstrahlpistole einsetzen möchte. Es gibt große und kleine Varianten, die wiederum für unterschiedliche Flächengrößen und Einsatzzeiten geeignet sind. So solltest du zunächst überlegen, ob es eine Sandstrahlpistole mit Sandstrahlgerät oder ohne sein soll. Weiterhin muss die erwähnte Größe der Fläche in einer akzeptablen Zeit vollständig bearbeitet werden können. Darauf zielt dann auch die unterbrechungsfreie Arbeitszeit der Sandstrahlpistole ab.
Dann muss überlegt werden, welche technische Daten die Pistole erfüllen muss. Wird ein hoher Luftdruck benötigt, zum Beispiel weil eine größere Fläche abgestrahlt werden muss? Oder sind eher kleine Arbeiten nötig, bei deinen man relativ vorsichtig beim Abstrahlen sein muss? Von diesen beiden Bedingungen hängen dann auch die Größe des Strahlgutbehälters (je höher der Luftdruck umso mehr Strahlgut wird ‚verbraucht‘) und die Größe des Kompressors ab.
Hat man bereits einen Kompressor beziehungsweise Sandstrahlgerät und möchte lediglich eine Pistole dazukaufen, dann muss man unbedingt auf die Kompatibilität der Anschlüsse achten. Dies ist vor dem Kauf zu prüfen.
Außerdem muss der zukünftige Nutzer sich fragen, ob eine Rückgewinnung benötigt wird. Rückgewinnung bedeutet, dass das verwendete Strahlgut teilweise wieder aufgefangen wird und sich in einem Beutel sammelt. Dieser Beutel kann später geleert und das Strahlgut wiederverwendet werden.
Für einfache Arbeiten eines Hobbyhandwerkers sollte eine Pistole mit Saugbrecher genügen. Diese kann problemlos an einen ebenfalls kleinen und handlichen Kompressor angeschlossen werden. Neben dem Kostenfaktor spielt hier auch das Kriterium der Handlichkeit eine wichtige Rolle. Mit diesen Geräten lässt es sich, auch für Anfänger, einfach arbeiten. Das Erledigen der gängigsten Arbeiten sollte problemlos möglich sein.
Möchtest du allerdings „Großes vollbringen“, dann solltest du zu einem größeren Modell in Form einer Pistole mit Schlauch greifen. Diese Modelle haben mehr Leistung und können dauerhaft eingesetzt werden, benötigen allerdings einen Kompressor und ein Sandstrahlgerät. Die Kosten werden hier höher liegen. Allerdings sollte man darauf achten, dass wenn zum Beispiel Kompressor oder Sandstrahlgerät bereits erworben wurden, die Anschlüsse zwischen den Geräten und der Sandstrahlpistole miteinander kompatibel sind.

Woran erkennt man eine gute Sandstrahlpistole?

Möchtest du eine Sandstrahlpistole kaufen, dann musst du vorher wissen, woran du denn eine gute Sandstrahlpistole erkennst. Im Folgenden sind ein paar Eigenschaften aufgelistet, auf die du achten solltest:
Zunächst sollte die Sandstrahlpistole einen sauber verarbeiteten Eindruck machen. Es nützt nichts ein teures Markenmodell zu kaufen, wenn dieses letztlich doch billig produziert wurde und nicht angenehm in der Hand liegt. Damit einher geht auch die Stabilität der verwendeten Materialien. Wurde die Pistole aus einem stabilen Druckguss gefertigt, dann ist dies sicherlich ein Pluspunkt. Besteht die Pistole nur aus billigem Plastik, dann solltest du lieber vorsichtig beim Kauf sein.
Weiterhin ist ein Auffangsack zur Rückgewinnung immer positiv. Durch die Rückgewinnung wird bereits verwendetes Strahlgut aufgefangen und kann bei einem weiteren Durchgang wiederverwendet werden. Allerdings solltest du beachten, dass bei den kleineren Pistolen, vornehmlich im niedrigeren Preissegment, diese Funktion kaum einen Nutzen bringt. Der Auffangbereich ist einfach zu klein. Oft bleibt nur unbedeutend wenig Strahlgut im Beutel liegen.
Eine gehärtete Strahldüse verspricht Langlebigkeit. Hier wurde dann nicht auf minderwertige Materialien gesetzt, die schnell verschleißen sollen. Handelt es sich um eine Sandstrahlpistole mit Schlauch, dann sollte der Schlauch nicht zu kurz sein. Ein Schlauch mit nur 1,0 Meter Länge ist deutlich zu wenig. Eine Länge von 1,5 bis 2,0 Meter sollte es schon sein.
Generell ist es natürlich besser die Sandstrahlpistole vor dem Kauf testen zu können. Jedoch ist dies bei einer Bestellung im Internet selten möglich. Bestellt man bei großen Händlern, dann sollte man die Pistole jedoch problemlos testen können. Gefällt sie dir nicht, dann schickst du sie einfach zurück. Gerade große Händler sind hier sehr kulant und erstatten den gezahlten Betrag anstandslos zurück.

Lebensdauer einer Sandstrahlpistole?

Die Lebensdauer einer Sandstrahlpistole hängt von der verwendeten Düse und, wie bei allen Geräten, von der Handhabung und Pflege ab. Ist die Düse aus gehärtetem Stahl oder aus Borcarbid, dann wird die Düse wesentlich länger halten, als wenn eine keramische Düse verwendet wird. Zudem sollte die Pistole nach jedem Gebrauch gereinigt werden. Wird sie längere Zeit nicht genutzt, dann sollten bewegliche Teile geölt werden. So wird die Lebensdauer erhöht und man hat länger Freude an seiner Sandstrahlpistole.

Wo kann ich eine Sandstrahlpistole kaufen?

Wenn du eine Sandstrahlpistole kaufen möchtest, so kannst du dies überall im Handel tun. Es bieten sich Baumärkte, Fachmärkte für Handwerker, oder auch das Internet an. Beim Baumarkt und in den Fachmärkten kannst du dich beim Sandstrahlpistole kaufen fachgerecht beraten lassen. Jedoch hast du gegenüber der Bestellung im Internet einen entscheidenden Nachteil: Erstens dürfte der Preis im Vergleich zur Onlinebestellung wesentlich höher liegen. Und zweitens hast du vor Ort keine Erfahrungsberichte zum nachlesen. Bei einer Onlinebestellung in großen Onlineshops werden zum passenden Produkt direkt Onlinerezensionen angezeigt. Du kannst sofort über Vor- und Nachteile und besonders über die Erfahrung der Kunden lesen. Dies sind zwei nicht zu unterschätzender Vorteile. Möchtest du also eine Sandstrahlpistole kaufen, dann solltest du das im Internet tun.

Wie viel sollte eine Sandstrahlpistole für welchen Zweck aushalten?

Als grobe Unterscheidung für den jeweiligen Zweck kann man die private und die gewerbliche Nutzung einer Sandstrahlpistole betrachten. Bei der privaten Nutzung beziehungsweise bei der Nutzung durch Hobbyhandwerker kann, wie bereits erwähnt, eine Sandstrahlpistole mit Saugbrecher verwendet werden. Die zu bearbeitenden Fläche sind oft relativ klein, schwer zugänglich, und der Kunde möchte flexibel und mobil sein. Oft kann auch nicht von einem Dauereinsatz gesprochen werden. Die Pistole wird am Ende doch recht selten genutzt. Insofern muss man sich auch nicht zu viele Gedanken über die Lebensdauer machen. Zudem haben private Anwender oft keine Lust oder kein Geld zusätzlich ein Sandstrahlgerät zu kaufen.

Anders sieht es hingegen bei der gewerblichen Nutzung aus. Die Sandstrahlpistole ist vielleicht tagtäglich im Einsatz. Es werden große Fläche abgestrahlt. Da Zeit Geld ist, muss es hier schnell gehen und es dürfen keine langen Wartezeiten entstehen. Man möchte professionell arbeiten und muss die durchgeführten Arbeiten am Ende auch gegenüber eines Kunden verantworten. Große Fehler darf man sich hier nicht erlauben, immerhin erhält man für diese Dienstleistung Geld. Entsprechend ist hier eine Pistole mit Schlauch sinnvoll. Diese sollte dann auch eine entsprechende Lebensdauer zeigen. Aber auch hier gilt: Markenware lebt länger. Von den günstigsten Pistolen mit Schlauch sollte beim Kauf Abstand genommen werden.

Wie muss eine Sandstrahlpistole gepflegt / gereinigt werden?

Eine Sandstrahlpistole sollte zur Erhöhung der Lebensdauer regelmäßig gepflegt und gereinigt werden. So werden Korrosionsschäden und Reibungsschäden reduziert beziehungsweise verhindert. Nach dem Gebrauch der Sandstrahlpistole sollte diese immer verschlossen aufbewahrt werden. So wird sie nicht einer zusätzlichen Verunreinigung ausgesetzt. Außerdem sollte sie regelmäßig gereinigt werden. Dabei sollte darauf geachtet werden, keine Reinigungsmittel zu verwenden. die das Material durch aggressive Eigenschaften (Säure oder ähnliches) verletzen könnten. Für grobe Verunreinigungen sollten keine harten oder scharfen Gegenstände benutzt werden. So werden Beschädigungen am Gehäuse und am Material verhindert. Die Pistole sollte nur durch Druckluft, oder aber mit einem besonders weichem Tuch gereinigt werden. Die Reinigung sollte stets trocken erfolgen. Sollte das Gerät über einen längeren Zeitraum nicht genutzt werden, dann kann die Pistole gemäß den Herstellervorgaben auch geölt werden. So bleiben die Teile beweglichen und die Pistole fühlt sich auch bei der nächsten Nutzung an wie neu.

Welches Zubehör / Ersatzteile gibt es für eine Sandstrahlpistole?

Solltest du eine Sandstrahlpistole kaufen, dann solltest du sofort das richtige Zubehör mitkaufen. Ist im Lieferumfang des von dir ausgewählten Gerätes keine Ersatzdüse dabei, dann solltest du dir außerdem noch eine weitere Düse zulegen. Sollen Arbeiten mit unterschiedlichem Strahlgut durchgeführt werden, dann empfiehlt es sich auch hier, neben dem Strahlgut, auch die für das Strahlgut passende Düse zu kaufen. Weiterhin gibt es noch unterschiedliche Schlauchlängen die dazugekauft werden können. So sollte für jeden Arbeitseinsatz die passende Schlauchlänge gewählt werden.

Weiterhin spielt Arbeitssicherheit eine wichtige Rolle. Die Augen sind ein sehr wichtiges Sinnesorgan. Ohne diese büßt man an Lebensqualität entscheidend ein. Um diese wichtigen zwei Begleiter nicht zu gefährden, sollte unbedingt eine Schutzbrille im Zubehörhandel erworben werden. Wer keine geeignete Kleidung besitzt, sollte auch die passende Arbeitskleidung mitbestellen. Dazu zählen auch Handschuhe. Das Strahlgut könnte die Hautoberfläche der Hände nicht unerheblich verletzen. Je nach dem verwendeten Strahlgut, kann auch ein Atem- und Gesichtsschutz angeraten sein. Auch hier ist Vorsicht besser als Nachsicht.

Weitere Zubehör-/Ersatzteile können je nach Hersteller erworben werden. So lassen sich, vornehmlich bei Premium-Marken, kleine Einzelteile wie Muttern und passende Unterlegscheiben für das jeweilige Modell nachbestellen.

Vor der ersten Nutzung

Hast du alle Komponenten beisammen und möchtest loslegen, dann überprüfe nochmal, ob wirklich alles stimmt. Passt das verwendete Strahlgut zu der Oberfläche die du bearbeiten möchtest? Zur Sicherheit solltest du die Sandstrahlpistole auf einem kleinen Stück des zu bearbeitenden Gegenstandes probieren, an dem man dies vielleicht nicht sofort sieht. Sollte die Pistole nicht richtig arbeiten oder das Material beschädigen, so wird ein Schaden dadurch vielleicht verhindert beziehungsweise bleibt unentdeckt.

Fazit

Wenn du nun eine Sandstrahlpistole kaufen möchtest, dann hat dir dieser Text hoffentlich weitergeholfen. Achte unbedingt auf dein Anwendungsgebiet und auf deine persönlichen Voraussetzungen. So bringt es nichts, für die Bearbeitung einer kleinen Fläche eine Pistole mit Schlauch und zusätzlich noch ein Sandstrahlgerät zu kaufen. Und beachte bei deinen Arbeiten unbedingt auch die Sicherheit. Schaffe dir passende Schutzkleidung an. Wenn du alle oben aufgeführten Tipps beherzigt, dann solltest du dein Ziel, eine Sandstrahlpistole zu kaufen, problemlos erreichen können.

Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
1 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5

Loading...