Sandstrahlkabine Test: Die besten Sandstrahlkabinen im Vergleich

Möchtest du dir eine Sandstrahlkabine kaufen? Dann wollen wir dich mit dem folgenden Text bestmöglich Informieren. Grundsätzlich sind die Vorteile einer Kabine gegenüber eines einfachen Strahlgeräts die Möglichkeiten flexibel und sicher an verschiedenen Orten zu arbeiten, da die Verschmutzung durch die vorhandene Kabine aufgefangen wird.

Wofür kann ich eine Sandstrahlkabine nutzen?

Eine Sandstrahlkabine kann sowohl im privaten Bereich, als auch für die industrielle Nutzung Anwendung finden. Genutzt werden kann eine solche Anlage, um Rohstoffe wie beispielsweise Stahl von Rost zu befreien. Neben dieser klassischen Anwendung gibt es verschiedene weitere Aufgaben, welche mit der Sandstrahlkabine erledigt werden können. Beispiele hierfür reichen vom Verfeinern von Oberflächen bis zum Mattieren von Werkstücken. Das Prinzip hierbei ist einfach. Das Strahlgut wird in die Strahlkabine gefüllt. Von hier wird es mittels Druckluft zu einer Sandstrahlpistole geleitet, wo es durch betätigen des Abzugs abgegeben werden kann. In der Regel wird ein spezieller Sand hierbei verwendet, aber auch Glasgranulate oder Naturprodukte wie zerkleinerte Schalen sind in der Praxis nicht unüblich. Unterschieden wird hierbei in Injektorsandstrahlkabinen oder Druckstrahlkabinen.

Welche Varianten an Strahlgut gibt es und worin unterscheiden diese sich?

Zunächst kommt es beim Strahlgut auf die Form an. Hier kann es sein, dass optisch runde Sandkörner unter dem Mikroskop unförmig sind, dies hat einen eher uneinheitlichen Reinigungseffekt zur Folge. Umgekehrt verhält es sich mit „rundem“ Strahlgut, mit diesem sollte das Ergebnis sehr gleichmäßig ausfallen. Splittrige scharfkantige Körnung hat die Wirkung des Abschabens. Der Effekt dieser Abschabung ist eine tiefere Aufrauhung der Oberfläche. Außer der Form ist der Härtegrad ein entscheidender Faktor für die Schnelligkeit und Intensität mit der eine Wirkung erzielt wird. Zu guter Letzt, wie man sich gut vorstellen kann, ist es schlicht und einfach die Größe des einzelnen Strahlgutkorns, welche eine Rolle spielt. Je größer, desto mehr Kraft entwickelt das Strahlgut beim Auftreffen auf die Oberfläche deines Werkstücks. Zusätzlich wird beim Sandstrahlen zwischen natürlichen und Agrarstrahlmittel unterschieden. Unter den natürlichen Mitteln würde man die verschiedenen Sorten von Sand einordnen. Bei der Kategorie Agrarstrahlmittel spricht man von gemahlenen Nussschalen oder auch zerkleinerten Obstkernen.

Was muss ich beim Kauf einer Sandstrahlkabine beachten?

Vorher solltest du dir bewusst sein, wie du die Sandstrahlkabine einsetzen möchtest. Je nach dem sollte auf die verwendeten Baustoffe der Kabine geachtet werden. Für eine hohe Belastung der Sandstrahlkabine solltest du auf eine entsprechende Verarbeitung achten. Überlege dir außerdem wie viele Liter Fassungsvermögen du für deine Zwecke benötigst. Prüfe wie viel Platz du in deiner Arbeitsumgebung hast und wähle dementsprechend auch die Maße deiner Sandstrahlkabine. Für Privatleute, die nur ab und zu mit der Kabine arbeiten müssen gibt es kleinere Tischvarianten, wenn du allerdings viel damit zu tun haben wirst, solltest du dir überlegen, ob für dich auch eine große Standvariante Sinn macht.

Woran kann ich eine gute Sandstrahlkabine erkennen?

Zunächst muss natürlich klar sein, dass die High-End-Variante für den Hausgebrauch überdimensioniert ist. Genauso ist logisch, dass eine günstige Sandstrahlkabine wohl eher Anwendung bei Privatleuten als in der Industrie finden wird. Entscheidend für dich ist also, das optimale Preisleistungsverhältnis zu finden. Beachten solltest du dabei die so oft erwähnte Verarbeitung. Sollte die Kabine deiner Wahl aus hochfestem Stahl gefertigt sein, ist dies natürlich positiv, was ihre Stabilität und Robustheit an geht. Jedoch darfst du das Gewicht, welches die Kabine dadurch besitzt nicht außer Acht lassen. Gut verarbeitete Kleinteile sind hierbei meist ein Indiz für eine generell hochwertige Qualität der Maschine. Jede Sandstrahlkabine hat eine Sichtscheibe, durch diese du deine Arbeit beobachten bzw. steuern kannst. Diese Scheibe sollte ausreichend Größe und gute Durchsicht bieten. Solltest du dir privat eine Sandstrahlkabine kaufen, lass dich im Optimalfall vom Verkäufer über eventuelle Risiken und den richtigen Umgang mit seinem Produkt aufklären. Im gewerblichen Bereich ist diese Unterweisung üblich, im Privaten hingegen erleben wir leider oft, dass der Kunde ohne richtige Anweisung alleine dasteht.

Worin unterscheiden Sandstrahlkabinen sich?

Gravierende Unterschiede gibt es auf dem Markt der Sandstrahlkabinen im Bereich der Volumenanzahl die die Kabine umfasst. Je nach Anwendung solltest du hier eine realistische Auswahl für dich persönlich treffen. Abgesehen von dieser Tatsache sind die Maschinen in allen Farben und Formen erhältlich. Es gibt Sie als Kompaktgeräte, die von den Maßen einer Spül- oder Waschmaschine gleichen. Aber auch Varianten auf vier Füßen sind bestellbar. Diese Eigenschaften sollten in der Hinsicht auf die Arbeitsposition berücksichtig werden. Solltest du lieber im Stehen Arbeiten, ist eine höhere Sandstrahlmaschine natürlich von Vorteil. Die Kompaktvarianten laden hingegen eher zur Arbeit in Sitzposition ein. Wie bereits erwähnt funktionieren die Meisten Geräte nach dem Injektor-Prinzip, was bedeutet, dass mithilfe von Druckluft das entsprechende Strahlgut mitgesaugt und auf den zu behandelnden Gegenstand geschossen wird. Bitte beachten hierbei, dass ein Leistungsstarker Kompressor hierfür von Nöten ist. Um dies zu umgehen haben vereinzelte Hersteller mittlerweile auf eine Alternative Vorgehensweise umgestellt, welche den Kompressor besser entlassen soll. Hierbei wird das Strahlgut bereits als Gemisch mit Druckluft im Behälter vorgehalten.

Welche Lebensdauer hat eine Sandstrahlkabine?

Genaue Angaben zur Garantie wie man sie von Elektrogeräten kennt, sind leider in den seltensten Fällen angegeben. Entscheidend für eine lange Lebensdauer sind verschiedene Faktoren, die sich aus der Verarbeitung der Kabine, der Häufigkeit der Nutzung und die Pflege durch den Anwender zusammensetzen. Beim ersten Kriterium ist zunächst der optisch Auffallende „Kabinenkasten“ gemeint. Dieser sollte zu 100% dicht sein, um eine Verunreinigung deiner Umgebung zu vermeiden. Des Weiteren entscheidend sind Kleinteile wie Zuführschläuche und Spritzpistole. Sind diese von hoher Qualität, steigert das automatisch die Haltbarkeit. Natürlich ist diese auch Abhängig davon wie sehr du deine Kabine beanspruchst und nach dem Gebrauch reinigst. Auch hier gilt wie fast bei allem im Leben, wer sein Hab und Gut pflegt hat länger etwas davon.

Wie viel sollte eine Sandstrahlkabine für private oder gewerbliche Zwecke aushalten können?

Wie man sich gut vorstellen kann unterscheiden sich Sandstrahlkabinen für private Zwecke und Kabinen bei der Anwendung in der Industrie zunächst mal in einer offensichtlichen Weise. Der Größe. Im privaten Sektor ist die Auslastung normalerweise entsprechend niedriger und meist wird die Maschine zur Entfernung von Rost genutzt. Für diesen Zweck sind in der Regel alle Geräte auf dem Markt in der Lage. Solltest du speziellere Arbeiten durchführen wollen, wie beispielsweise Veredelung von Oberflächen, achte darauf eine präzisere Anlage anzuschaffen, wie beispielsweise die BITUXX Sandstrahlkabine. Diese Kabine vereint eine sehr gute Verarbeitung mit einem guten Preisleistungsverhältnis. Im gewerblichen Sektor werden meist größere Kabinen benötigt, da diese oft für große Bauteile wie Autotüren verwendet werden. Hierbei geht es meist um Fließbandarbeit, die das Gerät auch entsprechend beanspruchen. Um dieser Beanspruchung gerecht zu werden, sollte hier abgesehen von der Größe der Anlage im oberen Preissektor geschaut werden.

Wie kann ich meine Sandstrahlkabine reinigen/pflegen?

Wie bereits eingangs erwähnt, ist die Reinigung und Instandhaltung deiner Anlage der erste Schritt für eine lange Lebensdauer. Kontrolliere den Strahlbetrieb deiner Düse nach ca. 12 Betriebsstunden, ob die Aufgabe noch gleichmäßig erfolgt. Solltest du Unregelmäßigkeiten feststellen, kann es helfen die Sandstrahlpistole soweit möglich auseinander zu bauen und eventuelle Ablagerungen zu entfernen. Entleere den Staubauffangbehälter mindestens einmal täglich. Vorhandene Staubfilter sollten ebenfalls regelmäßig gesäubert und im Zweifel getauscht werden. Wenn du zuvor Gegenstände mit giftiger bzw. gesundheitsschädlicher Wirkung gestrahlt hast, so muss bei der anschließenden Reinigung entsprechende Schutzkleidung getragen werden. Zu empfehlen ist hier eine Schutzmaske mit mindestens der Filterklasse 2. Bitte beachte, dass Streugut, welches mit zu viel Feuchtigkeit beaufschlagt ist, zu Verstopfungen und somit Leistungsverlust führen kann. Hier kannst du mit regelmäßiger Kontrolle und gegebenenfalls dem Austausch Abhilfe schaffen. Ebenfalls von Vorteil ist es die Sichtscheibe regelmäßig zu reinigen. Wichtig ist auch die regelmäßige Kontrolle der Handschuhe. Diese Handschuhe können dich bzw. deine Hände nur voll funktionsfähig vor dem hochfeinen Strahlgut schützen.

Welches Zubehör / Ersatzteile kann ich für meine Sandstrahlkabine bekommen?

Für einige Modelle ist eine Abzugsvorrichtung für den Staub, falls diese nicht bereits standardmäßig im Lieferumfang ist ein mögliches Zubehörteil. Dieses hilft dir beim Arbeiten, da durch die Absaugung des verwendeten Strahlsands die Sicht verbessert wird. Wir weisen hier darauf hin immer die Systemkomponenten der jeweiligen Hersteller zu verwenden. Von Improvisierten Staubsauger-Kombinationen können wir nur abraten, da dies je nach Stärke des Saugers einen zu hohen Unterdruck in der Kabine zur Folge haben kann. Ansonsten können von der Lampe innerhalb der Kabine bis zur Sichtscheibe alle Teile an der Sandstrahlkabine ausgetauscht werden. Auch Zuführschläuche können in der Regel bei fast allen Herstellern ohne größere Probleme gewechselt werden.

Fazit

Zusammengefasst bedeutet das, dass du dir Bewusst machen musst, was du genau mit der anzuschaffenden Sandstrahlkabine vorhast. Geht es dir lediglich um kleinere Bauteile, welche du bearbeiten willst, kannst du das Fassungsvolumen bei deiner Suche verkleinern. Überlege dir, ob du bevorzugt im Sitzen oder einer stehenden Position arbeiten möchtest. Wähle, dass für dich passende Design, falls dies für dich von Wichtigkeit sein sollte. Informiere dich welches Strahlgut für deine Kabine bzw. den zu bearbeiteten Werkstoff empfohlen wird und folge den Hinweisen der Verkäufer. Schau dir an, ob eventuell ein spezieller Kompressor zum Betrieb der gewünschten Anlage von Nöten ist, und kalkuliere diese Kosten entsprechend in deine Anschaffungsplanung ein.

Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
3 Bewertung(en), durchschnittlich: 4,33 von 5

Loading...