Dekupiersäge Test: Die besten Dekupiersägen im Vergleich

DekupiersägeEine Dekupiersäge ist die mechanische Ausführung einer Laubsäge. Sie ist stationär und das Sägeblatt ist sehr dünn. Deswegen ist sie besonders für feine Ausarbeitungen und detaillierte Arbeiten geeignet. Als Sägeblatt wird entweder ein normales Laubsägeblatt oder ein Dekupiersägeblatt verwendet.

Mit Dekupiersägen kann man künstlerische Formen sowohl aus dünnen Sperrholzplatten als auch metallischen Werkstücken zaubern. Deiner Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt.

Wie funktioniert eine Dekupiersäge?

Alle Dekupiersägen arbeiten mit einem fixierten Sägeblatt, das in zwei verschiedene Richtungen, kurze und schnelle Sägebewegungen durchführt. Diese Art des Sägens ähnelt den Bewegungen, die man mit einer handelsüblichen Handsäge vornimmt, nur führen Tischsägen diese Bewegungen viel präziser und gleichmäßiger aus.

Warum sollte ich mich für eine Dekupiersäge entscheiden?

Mittlerweile gibt es eine Vielzahl an Sägen. Es gibt mobile und auch stationäre Sägen. Welche, die für gröbere und welche, die für feinere Arbeiten gedacht sind. Die Dekupiersäge ist eine stationäre Säge und eignet sich vor allen am besten für feinere Arbeiten, für Kunstwerke aus Holz, Kunststoff oder Metall.

Da du die Säge nicht halten muss, hast du beide Hände frei für dein Werkstück. So kannst du das Holz gut führen und deine Konturen sind präzise. Dadurch ist auch die körperliche Belastung geringer, da du das Gerät nicht ständig halten und stabilisieren musst.

Durch das präzise Arbeiten erspart man sich auch jede Menge Zeit, denn das Begradigen, Abrunden oder das Nachschleifen fällt fast immer aus.

Welche verschiedenen Typen von Dekupiersägen gibt es?

Abgesehen von der Marke kann man Dekupiersägen auf drei verschiedene Arten unterscheiden. Dabei schauen wir uns die Regelung der Umdrehungszahl an. Es gibt Dekupiersägen ohne Gänge, mit 2 Gängen und mit einer stufenlosen Drehzahlregelung. Jede dieser unterschiedlichen Arten wurde aufgrund von unterschiedlichen Zielen entworfen und hat somit Vor- und Nachteile.

Dekupiersäge ohne Gänge

Diese Säge ist übersichtlich und ganz einfach zu bedienen. Sie ist vor allem für Einsteiger geeignet oder Leute die es einfach haben wollen. Man legt einfach einen Schalter um, nimmt sein Werkstück und legt los.

2-Gang-Dekupiersäge

Diese Säge ist sehr robust und kraftvoll. Damit kannst du ohne Probleme dickere Holzplatten als auch Metall schneiden. Diese Maschinen sind für den Dauergebrauch ausgelegt, also steht einem Heimwerker-Wochenende nichts im Wege.

Dekupiersäge mit stufenloser Drehzahlregelung

Diese Säge ist wohl die hochwertigste von allen. Mit der stufenlosen Drehzahlregelung lassen sich dünne Sperrholzplatten als auch stabiles Metall mühelos perfekt schneiden. Da diese Dekupiersägen im oberen Preissegment angesiedelt sind erwarten dich viele nützliche Zusatzfunktionen an dem Gerät, wie zum Beispiel einem Staubsauger.

Was kann man mithilfe einer Dekupiersäge bauen?

Mit der Dekupiersäge lässt sich jedes Kunstwerk aus Holz bauen. Die meisten haben eine Länge von bis zu einem Meter. Sehr schön anzusehen sind Werke mit besonders vielen kleinen Einschnitten oder Werke die aus mehr als einem Stück bestehen.

Beim Zusammenkleben reicht oft nicht der normale Sekundenkleber oder das Klebeband. Holzleim ist ein Klebstoff, der extra für das Verkleben von Holz oder Holzstücken geeignet ist. Es gibt viele verschiedene Holzleime und alle unterscheiden sich. Manche benutzt man für Werke, die draußen stehen müssen, manche für Werke, die zuhause stehen bleiben.

Was ist beim Kauf einer Dekupiersäge zu beachten?

Gute Dekupiersägen gibt es schon ab 60€. Diese erfüllen ihren Zweck und du kannst gut mit ihnen arbeiten. Willst du allerdings dieses Hobby ernsthaft betreiben oder du brauchst es gar für deinen Beruf würde ich dir raten etwas tiefer in die Tasche zu greifen.

Der Tisch: Der Tisch muss im rechten winkel einstellbar sein. Das Sägeblatt muss 90° zu der Werkbank haben.
Die Halterung des Sägeblattes: Zunächst unterscheidet man zwischen pinnlosen und Dekupiersägeblätter mit Pinnstift. Bei günstigeren Modellen muss man die pinnlosen Dekupiersägeblätter mit einem Dekupiersäge Adapter an das Gerät anschließen. Das ist eine ziemliche Fummelei und beansprucht Zeit. Deswegen würde ich darauf achten, dass die Säge einen raffiniertere Halterung hat. Bei meiner Dekupiersäge muss ich die Dekupiersägeblätter nur positionieren und mit einer Schraube festziehen.
Drehzahlregelung: Ich würde mir heutzutage keine Dekupiersäge ohne Drehzahlregelung kaufen. Wie ich das oben schon beschrieben habe, bietet eine Drehzahlregelung einfach Vorteile die für mich nicht mehr weg zu denken sind.

Was kostet eine Dekupiersäge?

So wie es diverse Arten von Dekupiersägen gibt haben fast alle auch unterschiedliche Preise. Nach oben sind den Preisen keine Grenzen gesetzt. Einfache Dekupiersägen gibt es schon für 60€. Diese haben keine besonderen Funktionen und sind sehr schlicht gehalten. Gute Dekupiersägen mit einem 2-Gang-Motor kosten 100-200€. Dekupiersägen mit mit einer stufenlosen Drehzahlregelung fangen bei 200€ an und werden teurer je mehr Funktionen angeboten werden.

Wo kann ich eine Dekupiersäge kaufen?

Dekupiersägen kann man in Deutschland fast überall kaufen. Besonders im gut sortierten Fachhandel, in den größeren Elektrogeschäften, Kaufhäusern und im Baumarkt wirst du fündig. Allerdings kaufen immer mehr Leute die Sägen online, da dort die Auswahl höher ist und die Preise niedriger sind. Anbieter wie Amazon oder Ebay sind heutzutage Marktführer.

Tipps beim Benutzen einer Dekupiersäge

Alte Säge in WerkstattSicherheit geht vor. Beim Sägen entsteht feiner Staub der ganz leicht in den Mund oder in die Augen kommt, also immer Schutzmaske und Sichtschutz tragen. Hab auch immer einen Gehörschutz an, gerade wenn der Staubsauger an ist kann es schon mal laut werden.

Gerade wenn ich dickes Holz bearbeite klebe ich gerne Klebeband auf das Holz. Dadurch schneide ich besser und es entstehen keine Brandspuren im Holz.

In der Ruhe liegt die Kraft. Das Werkstück nicht in die Säge reinpressen da sonst das Sägeblatt schnell reißen kann. Die Säge soll das Tempo angeben. Die Dekupiersäge ist als Teil einer Werkstatt für jeden Feinmotoriker geeignet.

Fazit

Die Dekupiersäge ist ein sehr nützliches Werkzeug in jeder Werkstatt. Durch ihre leichte Handhabung ist sie gut für Einsteiger geeignet. Profis können mit ihr Kunstwerke erschaffen, denn mit ihrer dünnen Klinge ist sie perfekt dafür geeignet. Sogar runde Formen kann man mit ihr ganz leicht ausarbeiten. Die Dekupiersäge ist somit für jeden geeignet.

Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
2 Bewertung(en), durchschnittlich: 3,00 von 5

Loading...