Hilfreiche Tipps beim Bohrhammer kaufen

BohrhammerNicht immer muss es ein qualifizierter Handwerksbetrieb sein, der für häusliche Bauvorhaben beauftragt werden muss. Wenn du dir einen Bohrhammer kaufen möchtest, um teure Rechnungen dieser Handwerksbetriebe zu vermeiden, können dir die nachfolgenden Tipps bei der Kaufentscheidung weiterhelfen.

Die ersten Elektroborhämmer wurden für den Bau von Tunneln und für den Gebrauch im Bergbau entwickelt. Allerdings sind sie heute in fast jedem Haushalt zu finden, in dem ein Heimwerker sein Unwesen treibt. Bohrhämmer senden im Gebrauch Schlagimpulse aus, die das Material zermürben, welches durchbohrt werden soll. Durch die gleichzeitige Drehbewegung des Bohrers wird das Material herausgebrochen. Bohrhämmer erweisen sich deshalb bei hartnäckigem Untergrund oft als passender und erfolgreicher als die Bohrmaschine. Aufgrund ihres Antriebes unterscheiden sich die einzelnen Bohrhämmer. Es gibt sowohl Elektronikbohrhämmer als auch pneumatische Bohrhämmer.

Welche Bohrhämmer gibt es?

Zuerst solltest du über die Häufigkeit der geplanten Arbeiten nachdenken und ob du den Bohrhammer für den Innen- oder Außenbereich benötigst. Bohrhammer unterscheiden sich prinzipiell in der Schlagerzeugung. Die am häufigsten eingesetzten Bohrhammer erzeugen den Schlag pneumatisch. Die professionellen Geräte sind an einer externen Druckluftquelle angeschlossen. Die pneumatischen Bohrhammer sind relativ leicht und für den privaten Gebrauch geeignet. Auch hydraulische Schlagwerke sind im Einsatz, jedoch eher selten. Die hydraulischen Bohrhämmer sind schwer und erzeugen einen hohen Schallpegel bei der Anwendung und sind für den heimischen Gebrauch ungeeignet. Diese hydraulischen Bohrhammer werden daher oft von Baufirmen auf dem Bau eingesetzt.

Der Handel bietet eine Vielzahl von geeigneten Bohrhammern an, die für den häuslichen Gebrauch bestens geeignet sind. Wenn du dir einen Bohrhammer kaufen möchtest, solltest du einen Bohrhammer wählen, der über ein pneumatisches Schlagwerk verfügt. Dieser Bohrhammer erzeugt den benötigten Luftdruck selbstständig ohne zusätzliche Gerätschaften. Für eine leichtere Handhabung kannst du heute bereits Bohrhammer kaufen, die mit Akku laufen. Die Schlagkraft unterscheidet vor allem bei den neueren Modellen kaum noch von den Artgenossen, die mit Kabel arbeiten.

Welchen Bohrhammer sollte ich kaufen?

Akku BohrhammerFür kleinere Arbeiten im Innenbereich eignet es sich einen elektrischen Bohrhammer zu kaufen, also einen Bohrhammer mit elektrischem Schlagwerk und Kabel. Du solltest jedoch beim Kauf darauf achten, dass es kein zu günstiges Modell ist. Diese sind oft mit vielen Plastikteilen im Getriebe ausgerüstet. Bei häufiger Nutzung oder bei Überbeanspruchung können sich bei solchen Varianten schnell Defekte bemerkbar machen. Wie auch schon der eine oder andere Bohrhammer Test zeigt, hat der Bohrhammer keine wirklichen Gegner, denn er arbeitet unglaublich solide und effizient und lässt somit keinen Platz für eine vergleichbar gute Alternative. Durch die geringen Drehzahlen und den Anpressruck entsteht beim Bohrhammer eine vergleichsweise angenehme Geräuschkulisse. Mit einem recht geringen Kraftaufwand kann der Bohrhammer die solidesten Materialien zermürben. Er ist nicht nur leiser, sondern auch belastbar und daher auch wesentlich verschleißärmer als eine Schlagbohrmaschine.

Um sich für ein professionelles Gerät zu entscheiden, sollten sich die anstehenden Arbeiten vorab gut überlegt werden. Für die gelegentliche Verwendung reicht der Bohrhammer mit Akkubetrieb aus. Er ist flexibel einsetzbar und nicht an eine Stromversorgung gebunden. Moderne Akkus schaffen eine hohe Anzahl von Bohrungen und viele Akkus sind heute bereits für etliche Varianten verwendbar.

Solltest du den Bohrhammer öfter verwenden, benötigst du einen mit einer guten Schlagwirkung, die im besten Fall regelbar ist. Auch die Gestaltung des Bohrfutters ist wichtig. Moderne Schnellspannfutter können das Arbeiten immens erleichtern.

Des Weiteren ist die Auslegung des Schlagwerkes wichtig. Es sollte aus soliden Material, bestenfalls aus Stahl gefertigt sein, so dass es nicht zu Schäden nach der Anwendung kommt. Der Bohrhammer sollte vom Gewicht her nicht zu schwer sein, da sonst nach einigen Löchern die Arme müde werden könnten. Wie viel Kilogramm der Bohrhammer maximal wiegen darf, solltest du individuell für dich entscheiden. Versuche am besten mit Gewichten die Arbeit anzutäuschen, um herauszufinden, wie viel Kilogramm du auf eine längere Zeit halten kannst, ohne dich unnötig quälen zu müssen.

Welches Zubehör gibt es für Bohrhämmer?

Auch für reichlich Zubehör kann beim Kauf eines Bohrhammers gesorgt werden. So kannst du die unterschiedlichsten Bohrer und Bohraufsätze dazukaufen je nachdem, was du zu bearbeiten hast. So gibt es beispielsweise Betonbohrer für die Bearbeitung von hartem Beton, Naturstein, Mauerwerk oder Mehrzweckbohrer, die für Holz, Metall und Mauerwerk geeignet sind. Mit den erhältlichen Hammerbohrern, die für einen schnellen Bohrmehltransport und hohe Kraftübertragung über eine Spiralform verfügen, kannst du Beton, Stein und Mauerwerk ebenfalls bearbeiten. Mit einem Meißel für Bohrhammer kannst du selbst sehr harten Beton entfernen.

Welcher Bohrhammer für welche Arbeit?

Elektrischer BohrhammerEin Bohrhammer ist ebenfalls eine perfekte Ergänzung zum bereits vorhandenen Maschinenpark. Wenn du schweren Betonwänden zu Leibe rücken möchtest, ist er ein effizienter Helfer dabei. Für den heimischen Gerbrauch benötigst du wie schon erwähnt keinen hydraulischen Bohrhammer. Diese sind schwer und erzeugen ebenfalls einen zu hohen Schallpegel. Hier ist sicher der elektrische Bohrhammer das passende Werkzeug für dich. Durch die besondere Übersetzung wird durch den Motor die Schlagenergie erzeugt. Dieser eignet sich überall dort, wo weniger Schlagkraft ausreichend ist, um das geplante Vorhaben in die Tat umzusetzen. Er kann nicht nur für Fließen sondern auch perfekt für Stein, Beton und Mauerwerk verwendet werden.

Eine weitere Variante, welche du dir ebenfalls anschaffen könntest, ist der pneumatische Bohrhammer. Diese Geräte sind sehr handlich und benötigen keine externe Druckluftzufuhr. Der Bohrhammer Test zeigt, dass du auch mit ihnen effektiv arbeiten kannst.

Wenn du dir also ein solches Gerät anschaffen möchtest, bist du gut beraten damit, dir Gedanken darüber zu machen, für was du es hauptsächlich benötigst. Harte Wände oder Böden stellen für keine der aufgezählten Varianten Hindernisse dar, lediglich bei hartem Beton und ähnlich harten Materialien kann der elektrische Bohrhammer an seine Grenzen gelangen. Da jedoch als Zubehör beispielsweise auch der Meißel angeboten wird, kannst du auch den elektrischen Bohrhammer dementsprechend aufrüsten um auch die widerstandsfähigsten Stoffe zu zermürben.

Muss ich einen Bohrhammer pflegen?

Ein großer Vorteil wenn du dir einen neuen Bohrhammer kaufen möchtest besteht darin, dass die heutigen Geräte wartungsfrei sind. Das bedeutet, es müssen zum Beispiel keine Dichtungsringe getauscht oder das Gerät gefettet werden. Natürlich ist eine leichte Reinigung nach jeder Anwendung trotzdem sehr empfehlenswert. Es sollten vor allem Staubrückstände oder ähnliches nach dem Arbeiten entfernt werden. Einige Bohrhammer werden in in praktischen Koffern angeboten, sodass du ihn bis zum nächsten Einsatz sicher und staubfrei verstauen kannst. Sollte die Maschine trotzdem einmal aufgrund eines Defekts ausfallen, gibt es von jeder Marke autorisierte Kundendienststellen, die dir sofort weiterhelfen. Oft bietet dir der Kundenservice für die Zeit der Reparatur sogar ein Leihgerät an.

Unsere Kaufempfehlung

Für Einsteiger wie auch für Experten ist der Makita Bohrhammer HR 2470 ein geeignetes Gerät. Die Firma Makita ist seit vielen Jahrzehnten für hochwertige Elektrowerkzeuge bekannt. Mit dem HR 2470 bietet das Unternehmen ein 780 Watt Gerät der Oberklasse an. Dieses ist auch für den privaten Heimwerker erschwinglich. Es ist zudem das leichteste Gerät im Test, denn mit 3 Kilogramm ist es handlich und erzeugt trotzdem 2,4 Joule Einzelschlagstärke, die für dich und den heimischen Gebrauch völlig ausreichend sein dürften. Dies ist eine schlicht designte Maschine, die mit ihren Eigenschaften überzeugt. Meißeln, bohren, hämmern – alles kein Problem. Die Verarbeitung ist sehr gut und hält jeder Anwendung stand.